Kulturica | 45 Fun Facts über den American Way of Life
 

45 Fun Facts über den American Way of Life

american blanket on chair

45 Fun Facts über den American Way of Life

Amerika ist eines der Lieblingsländer der Deutschen – aber mal ehrlich, das meiste Wissen über Amerika dreht sich um Klischees (alle sind dick und lieben Fastfood), Hollywood und George Clooney, New York City und die Freiheitsstatue. Aber der American Way of Life steckt im alltäglichen Detail. Mein Kopf ist jeden Tag voll mit neuen Eindrücken und darum wird es Zeit für eine Liste an Fun Facts. Hier die ersten 45.


On the Road

 

    1. Die meisten machen mit 16 Jahren ihren Führerschein.
    2. Ich kann nur von Connecticut und Massachusetts sprechen, aber, mein Gott, ich habe noch sie so verpeilte Autofahrer erlebt. Kein Blinken, kein Abstand halten, aber dafür Überholen von rechts und links, kreuz und quer.
    3. Fast jeder hat hier ein Auto. Das einzige, was Amerikaner zu Fuß erreichen, ist das Gaspedal. Auch wenn etwas in nur 20 Minuten zu Fuß zu erreichen ist, nimmt man das Auto.
    4. Die Höchstgeschwindigkeit auf den Highways liegt bei rund 115 km/h. Gähn.
    5. Benzinpreise hier sind unglaublich günstig. Rund 4 Liter Benzin kosten etwa 2€.
    6. Die Straßen und Parkplätze hier sind enorm breit. Das wird eine Umgewöhnung, wenn ich wieder in Deutschland bin, denn zuhause muss man teils zentimetergenau einparken.
    7. Riesige Pickup-Trucks beherrschen die Straße. Ich würde wirklich gern mal solch ein Monsterauto fahren.
    8. Öffentliche Verkehrsmittel sind schwer zu finden, sind unzuverlässig und nur in Großstädten zu finden.
    9. Busse werden als “Arme-Leute-Fahrzeuge” angesehen. Wer etwas von sich hält, vermeidet öffentliche Verkehrsmittel.
    10. Vespas und Mopeds sind verpönt, auch wenn sie das Leben so sehr erleichtern würden. Ich habe hier noch nie einen Scooter gesehen.
    11. Fast jedes Autos hat ein automatisches Getriebe. Gangschaltung wird man kaum finden.
    12. Wenn Autos auf dem Highway plötzlich unnormal (und gefährlich) langsam fahren, dann liegt das daran, dass ein Verkehrspolizist auf diesem Streckenabschnitt in seinem Auto wartet und Autofahrer beobachtet, um ihnen notfalls mit lauter Sirene hinterherzufahren.
    13. Es gibt keine Blitzer (die werden von der Polizei abgelöst).
    14. Strafzettel für schnelles Fahren liegen bei mind. 100$ plus 3 Strafpunkte.
    15. Verfolgungsjadgen mit Blaulicht gibt es nicht nur in Filmen! Ich habe schon echt viele gesehen.

cars collage1


Zuhause at Home

 

    1. Fast jedes Haus hat geräumige, begehbare Kleiderschränke.
    2. Die Fenster öffnet man hier, indem man sie nach oben schiebt und nicht wie bei uns weit aufmacht.
    3. Alle Fenster und Türen haben Fliegengitter davor. Warum ist das bei uns eigentlich nicht Standard?
    4. Kühlschränke sind ungefähr doppelt so geräumig wie unsere.
    5. Kühlschränke haben oft ein eingebautes Eismaschinen-Fach und ein Fach, um Wasser zu filtern.
    6. Leitungswasser steht man skeptisch gegenüber. Alles wird gefiltert, auch wenn es nur das Wasser zum Nudeln kochen ist.
    7. Milch, Eistee und Saft kauft man in 3,78-Liter-Plastikflaschen.
    8. Jede Wohnung hat Rauchmelder.
    9. Die meisten Wohnungen haben einen Kohlenmonoxid-Warnmelder. Ich wusste gar nicht, dass es das gibt.
    10. Hohe Gebäude haben eine obligatorische Feuertreppe. Nicht nur in New York City, wie man es aus den Filmen kennt.
    11. Geheizt wird oft mit Heizöl.
    12. Amerika war einst das Land der Fabriken. Jetzt stehen viele dieser Fabriken leer, werden aber in moderne Loft-Apartments umgewandelt. Das hat natürlich seinen stattlichen Preis.
    13. Die Betten hier sind riesig, hoch, bequem, mit viel Stauraum unten drunter. King-Size!
    14. Die Küchenherde erinnern oft an sehr alte Zeiten – üblich sind spiral-förmige Heizplatten. Induktionsfelder wird man schwer finden.
    15. Es gibt selten Heizkörper, sondern Häuser werden mit Heizöl und warme Luft, die aus Gittern im Boden strömt, geheizt.

home collage


Food and Drinks

 

  1. Offiziell gilt: Kein Alkohol unter 21 Jahren. An den amerikanischen Colleges hält sich natürlich niemand dran.
  2. Kein Alkohol in der Öffentlichkeit!
  3. Eines der besten Gerichte ist Mac’n’Cheese! So einfach, so gut. Kann man auch in Restaurants kaufen. Nicht nur als Kids-Menü.
  4. Amerikaner lieeeeben Eiswürfel. Auch im tiefsten Winter kommt in jedes Wasserglas eine Handvoll Eiswürfel. Ich picke die immer mühsam raus, denn ich wurde schon oft blöd von Kellnern angeschaut, wenn ich “without ice” bestellt habe.
  5. Thanksgiving ist eines der größten Familienfeste hier. Soooo viel Essen! Mehr noch als an Weihnachten.
  6. Letztens habe ich „Broasted Chicken“ im Restaurant bestellt. Breaded and roasted = gebratene und panierte Hähnchenflügel. Amerikaner sind sehr kreativ, wenn es um Fleisch geht.
  7. Bier ist eine Kunst für sich. Es gibt tausend verschiedene Sorten. Bier mit Whiskey, Schokolade, Kaffee – alles ist möglich. Ein Traum wird wahr.
  8. Im Restaurant kann man oft zwischen normalen und Süßkartoffelpommes wählen. Ich nehme immer letzteres. Schade, dass es die kaum in Deutschland gibt; dabei sind die so viel leckerer.
  9. Ich vermisse italienische Pizzen mit knusprigem, dünnen Teig. Hier sind Pizzen fluffig und teigig, und das mag ich gar nicht.
  10. Ebenfalls vermisse ich deutsches Brot. Das meiste Brot hier ist hell und schlapprig. Meh.
  11. Dafür gibt es zig Arten an Toast. Dennoch ist alles hell und meist mit Weizen.
  12. Als kleinen Trost gibt es meine heißgeliebten Bagels in vielen verschiedenen Sorten. Am besten sind Zimt-Rosinen-Bagels zum Frühstück. Sooooo gut.
  13. Bei uns ist die Standard-Gemüse-Beilage in Restaurants Erbsen und Möhren. Hier sind es Zucchini und Kürbis.
  14. Kekse, Brownies, Muffins – amerikanischer Nachtisch ist unglaublich lecker und vielseitig.
  15. Auf die gute Lindt- oder Rittersport-Schokolade muss man in Amerika nicht verzichten. Ist zwar unendlich überteuert, aber wenn einem das Heimweh packt, dann können Toblerone, Lindt und Toffifee ein bisschen darüber hinweg helfen

food collage


Weitere Listen über The American Way of Life folgen nach und nach.

Fast alle Fotos von: unsplash.com, skitterphoto.com und von mir höchstpersönlich.

11 Comments
  • This is too funny! As an American who lives in Germany, we Americans think all of the same things, except the opposite! 🙂

    April 23, 2016 at 6:13 pm
  • Heidi Rex
    Reply

    Genau so ist es – habe herzlich gelacht 🙂

    March 6, 2016 at 11:12 pm
  • Just came across your blog and love it! I lived in Austria for two years and go back often so your posts make me miss life over there. Also, a great excuse to read German 😉

    February 26, 2016 at 3:57 pm
  • Vieles kann ich davon bestätigen. Zu 38: Süßkartoffel Pommes kann man inzwischen auch in Deutschland und viele Restaurants bieten dass man auch an. 🙂 zu 42: ich liebe die Bagels in Amerika und könnte mich da so richtig von annähern, leider gibt es sowas gar nicht in Deutschland was ich sehr vermisse. vor allem Zimt-Bagel sind so gut!

    February 23, 2016 at 2:59 pm
  • Thomas Steinmetz
    Reply

    Wow. Amazing, really. The points about traffic and cars killed me.

    February 23, 2016 at 8:45 am
  • Toller Post mit echt lustigen Fakten 😀

    February 22, 2016 at 5:24 pm

Post a Comment